normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
 
Hessen vernetzt
Teilen auf Facebook   Drucken
 

Theatergruppe Laisa

Vorstellungsbild

Die Laisaer Theatergruppe „Die Schmagaukesbande“ wurde 1999 gegründet – damals noch als „Sparte“ in der Trachtengruppe. Mittlerweile ist die Theatergruppe eigenständig, aber kein Verein. „Wir haben 1999 angefangen, es hat aber anderthalb Jahre gedauert, bis wir unsere Premiere aufführen konnten“, erinnert sich Dietmar Alt. Er ist einer der zehn Schauspieler, die das Theaterspiel in Laisa damals wieder aufleben ließen. Sie hatten bei den Showabenden der Trachtengruppe einige kleine Szenen gespielt und so Lust auf echtes Theater bekommen. Die Besetzung hat sich in diesen Jahren immer wieder verändert; einige haben aufgehört, andere sind hinzugekommen. „Wir haben die Besetzung bewusst immer wieder gewechselt und ergänzt, um neue Charaktere reinzubringen, dann wird es auch für die Zuschauer interessanter“, sagt Dietmar Alt. Die Schmagaukesbande ist 2005 vom DGH in den Saal der Gastwirtschaft Zur Jägersruh umgezogen, hier wurde früher schon Theater gespielt. Dass es in dem alten Saal nur 70 Sitzplätze gibt, sorge für eine besondere Atmosphäre. Und da es sich um Dorftheater handelt, schreiben die Laisaer immer wieder eigene Gags in die Stücke. Bleibt noch die Frage nach dem Namen Schmagaukesbande. Walter Bornmann, der mittlerweile verstorbene Wirt der Gastwirtschaft Zur Jägersruh, hat die Theaterleute mal so genannt. Ein Schmagauke ist laut Wörterbuch ein pfiffiges Kerlchen, einer, der Streiche spielt. Wer die Laisaer Schauspieltruppe kennt, wird zugeben, dass sie wohl zurecht Schmagaukesbande heißt.

 

bild bild2
bild3 bild5
bild6 bild7
Bild8 bild9