normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
 
Hessen vernetzt
Teilen auf Facebook   Drucken
 

Ortsrufanlage

Bild

Günther Belz, der von 1981 bis 2011 Ortsvorsteher von Laisa war,
spricht eine „Bekanntmachung“ in die Ortsrufanlage

 

In Laisa gibt es eine Lautsprecheranlage im ganzen Dorf, die in der weiteren Region einmalig ist und die es in Deutschland sehr wahrscheinlich auch nur selten gibt:

An Straßenecken und Laternenmasten sind überall im Dorf Lautsprecher angebracht, über die der Ortsvorsteher regelmäßig „Bekanntmachungen“ verkündet. Das sind vor allem die Termine und Veranstaltungen der Vereine. Eine typische Bekanntmachung lautet zum Beispiel:

„Morgen Abend ab 20 Uhr Übungsstunde der Trachtengruppe im Dorfgemeinschaftshaus. Wegen des Auftritts am Sonntag wird um rege Beteiligung aller Aktiven gebeten.“

 

Zu Geburtstagen ab 80 Jahren und zu Hochzeiten gratuliert der Ortsvorsteher über die Lautsprecheranlage im Namen des Dorfes. Früher, als es noch mehr Landwirte im Dorf gab, wurde über die Ortsrufanlage auch bekanntgegeben, wenn Kühe aus ihrer Weide ausgebrochen waren; dazu wurde die Titelmelodie des Films „Bonanza“ gespielt.

 

Die Lautsprecheranlage wurde 1952 installiert und hat damals den Ortsdiener abgelöst, der mit einer großen Glocke durchs Dorf ging und Bekanntmachungen verkündete.

 

Ein Radio-Interview vom 18. April 2016 auf HR4 mit Ortsvorsteher Jörg Paulus über unsere Ortsrufanlage gibt es hier zum Nachhören: HR4-Interview und zum Anschauen als Video:


 

Zeitungsbericht der HNA von 1985 über die Laisaer Ortsrufanlage - zum Öffnen anklicken

1985