normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
 
Hessen vernetzt
Teilen auf Facebook   Drucken
 

Geschichte der Trachtengruppe

Der Ursprung der Trachtengruppe liegt im Jahre 1931. Damals hat der Lehrer Hies mit den Schulkindern den Webetanz eingeübt und diesen bei einem Elternabend im Winter 1931 im Saale der Gastwirtschaft Bornmann  in Laisa  zum ersten Mal aufgeführt. Der Webetanz zählt auch noch heute zu den traditionellen Tänzen der Trachtengruppe und war der Grundstock für die heute bestehende Trachtengruppe Laisa. Er wird nun alle sieben Jahre anlässlich des Rückersfestes aufgeführt. Zum ersten Mal auf dem Rückersfest 1933. Im Jahre 1937 nahm die inzwischen aus Jugendlichen bestehende Trachtengruppe in Hamburg an einem Fest mit Trachtengruppen aus vielen Ländern teil (Reichstagung "Kraft durch Freude").

Zehn Tage nach Hamburg folgte die Trachtengruppe einer Einladung nach Berlin zu der Ausstellung "Gebt mir 4 Jahre Zeit" und tanzte im Olympiastadion. 

Während des 2. Weltkrieges ruhte die Arbeit der Trachtengruppe, da auch das Rückersfest nicht gefeiert wurde.

 

Trachtengruppe1937

Laisaer Jugendliche in Tracht, 1937

 

 

Auf den Rückersfesten 1950,1957,1964 nahm man dann die Arbeit, unter der musikalischen Leitung von Heinrich Belz, Helmut Halbey, beide aus Laisa, und Herrn Hof aus Battenberg wieder auf. 

 

1960 kamen schon mehrere Auftritte hinzu und die Gruppe trat immer öfter ans Licht der Öffentlichkeit, unter anderem auch bei Partnerschaftstreffen des Kreises Frankenberg. Bis dahin wurde nur der Webetanz aufgeführt.

Im Jahre 1965 nahm die Trachtengruppe erstmals am Hessentag in Darmstadt teil. Von dieser Zeit an hielt man öfters Übungsstunden ab, um den Anforderungen zu genügen. Es wurde zur Tradition, dass die Trachtengruppe alljährlich den Kreis Frankenberg anlässlich des Hessentages vertrat. 

Seit 1967 vermehrte sich die Zahl der Auftritte, und so musste man noch mehrere Tänze einstudieren. Da man in der Trachtengruppe keinen geeigneten Tanzlehrer zur Verfügung hatte, erklärte sich Herr Kannenberg aus Geismar bereit, die Tanzleitung in Laisa für einige Zeit zu übernehmen. Er hat den Tänzern einen Grundstock an Volkstänzen vermittelt. An dieser Stelle sei Herrn Kannenberg für seine Mühe und Arbeit in der Trachtengruppe gedankt.

Jahr für Jahr wechseln die Teilnehmer der Trachtengruppe. Junge Tänzer und Tänzerinnen kommen hinzu, Verheiratete scheiden aus, dadurch müssen Tänze immer wieder neu eingeübt werden.

 

Im Jahre 1973 wird die Trachtengruppe neu organisiert, eine Satzung eingeführt, Vorstand und Tanzleiter gewählt. Es folgen Auftritte bei Fremdenverkehrsveranstaltungen, Heimatfesten, Altennachmittagen und an Hessentagen in Nah und Fern. Hauptaufgabe und Ziel der Trachtengruppe ist die Erhaltung alter Volkstänze und, nicht zu vergessen, das Tragen der evangelischen Marburger Tracht. Um diesen Grundsatz gerecht zu werden, trat man 1973 der Hessischen Vereinigung für Tanz und Trachtenpflege (HVT) bei. 

 

Im Jahre 1979 trat die Trachtengruppe Laisa der Hessischen Landjugend bei . Des weiteren wurden Partnerschaften mit Volkstanzgruppen in Belgien ("t´Klompke", Zutendal) und Frankreich ("Les Nouissilles", in Digny, bei Senonches) aufgebaut. 

 

1986 richtete die Trachtengruppe Laisa erstmals das Hessische Volkstanzturnier bei dem Tanzgruppen aus ganz Hessen teilnehmen, in Frankenberg aus. 

Auf völlig neues Gebiet begab sich die Trachtengruppe Laisa 1987 und veranstalte ihren ersten Showabend; einem Bunten Abend mit Sketchen, Tanzvorführungen und Theaterstücken.

 

Die Mitglieder der Gruppe sind zwischen 14 und 50 Jahren alt. Sie treffen sich einmal in der Woche, um gemeinsam Volkstänze zu tanzen. Aber auch andere Aktivitäten wie Schlittschuhlaufen, Grillen und gemeinsame Ausflüge werden angeboten. Tanzauftritte bei Festen, Tanzveranstaltungen und Jubiläen im eigenen Ort und in der umliegenden Region gehören zum Programm eines Jahres.

 

Ein besonderer Höhepunkt ist am Ende jeden Jahres die Teilnahme am Hessischen Volkstanzturnier. Daran nimmt die Trachtengruppe Laisa seit über  20 Jahren regelmäßig teil und wurde bereits mehrfach Hessenmeister – zuletzt 2007 und 2008. Seit 2007 nimmt die Trachtengruppe an der Europeade teil, Europas größtem Folklore-Festival.