normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
 
Hessen vernetzt
Teilen auf Facebook   Drucken
 

Fußball in der SG Laisa/Berghofen

SG-Meister1977

Mit dieser Mannschaft wurde die SG Laisa/Berghofen 1977 Meister der B-Liga Frankenberg:(hinten von links:) Walter Seipp, Alfred Becker, Arno Weller, Robert Paulus, Helmut Wack, Udo Bätzel, (vorne von links:) Helmut Röse, Stefano Usai, Manfred Seipp, Salvatore Schirru, Bernd Weller und Johann Eberling.

 

 

Als sich im Jahr 1974 die beiden Fußballmannschaften aus Laisa und Berghofen entschlossen, eine Spielgemeinschaft zu gründen, haben wohl nur wenige im Fußballkreis Frankenberg der neuen SG eine erfolgreiche Zukunft zugetraut: Der SV Berghofen hatte die Saison 1973/74 weit abgeschlagen als Letzter der B-Klasse Frankenberg beendet, der TSV Laisa als Vorletzter. Doch bereits ein Jahr später erreichten die dann Vereinigten aus den beiden Battenberger Stadtteilen Platz vier der B-Liga. „Es gab Widerstände“, erinnert sich der damalige TSV-Vorsitzende Reinhard Weitschies an die Anfänge der SG. „Einige Leute haben gesagt, wir würden unser Dorf und unsere Ehre verkaufen. Nach fünf, sechs Jahren haben dann aber auch einige Kritiker gesagt: Ja, ihr habt es richtig gemacht.“ Schon im dritten Jahr, 1976/77, stieg die neue Spielgemeinschaft als Meister der B-Klasse in die überkreisliche A-Klasse Frankenberg/Biedenkopf auf. „Mit der Mannschaft mussten wir zwangsläufig aufsteigen“, erinnert sich der damalige Kapitän Robert Paulus. Nach dem Abstieg 1979 gelang 1983 der erneute Aufstieg. 1991 qualifizierte sich die SG für die neue Bezirksliga Marburg/Frankenberg. Und 1993 verpasste sie nur knapp die Aufstiegsrelegation zur Bezirksoberliga.

Insgesamt 16 Spielzeiten war die SG Laisa/Berghofen durchgehend in der Bezirksliga vertreten. In der Saison 2006/2007 folgte der Abstieg in die A-Liga. Nach nur einem Jahr gelang der sofortige Wiederaufstieg in die nun neu benannte Kreisoberliga: mit nur einer Niederlage in 28 Partien. Bereits im Folgejahr musste Laisa/Berghofen über die Relegation jedoch wieder zurück in die A-Liga, wo die SG noch heute spielt. Die 2. Mannschaft tritt seit 1996 in Konkurrenz in der B-Liga an, 1991 wurde sie Reservemeister im Fußballkreis Frankenberg.

Mit nunmehr 40 Jahren ist die SG Laisa/Berghofen eine der ältesten Spielgemeinschaften in Hessen und die älteste in der Region. „Unsere Spieler kommen zum größten Teil aus Laisa und Berghofen“, sagt Vorsitzender Dirk Paulus. Er leitet die SG mit seinem Kollegen Christian Weller, dem Vorsitzenden des SV Berghofen. „Große finanzielle Sprünge können wir nicht machen. Wir stehen für Beständigkeit und pflegen ein familiäres Miteinander mit Spielern und dem Umfeld des Vereins“, so Paulus. Dafür spricht auch, dass mit Robert Paulus und Bernd Weller die beiden Väter der heutigen Vorsitzenden zur Meistermannschaft von 1977 gehörten. Viele Namen aus früheren Jahren sind auch heute noch im Spielerkader zu finden: Amend, Becker, Koch, Paulus, Seipp, Weller.

2014 hat die SG Laisa/Berghofen ihr 40-jähriges Bestehen gefeiert. Das Jubiläumsheft mit Statistik, Tabellen und Anekdoten aus 40 Jahren ist bei Jörg Paulus erhältlich:

​Ein Video vom Spiel der Ehemaligen beim SG-Jubiläum 2014 gibt es hier:

 

 

 

Aktuelles: Training, Spielpläne, Ansprechpartner

 

Senioren: 

Training dienstags und freitags 19 Uhr in Laisa oder Berghofen

Spielplan 1. Mannschaft [hier]

Spielplan 2. Mannschaft [hier]

Kontakt: Sparten-Vorstand Dirk Paulus, 0160-97266492

 

Jugend:

Training und Spiele verschieden

Kontakt: Jugendleiter Michael Paulus, 06452-8104

 

Altherren:

Training im Winterhalbjahr dienstags 20.15 Uhr Sporthalle Battenberg

Spiele und Turniere verschieden

Kontakt: Dirk Paulus, 0160-97266492